Aktuell

Erfolgreicher Mitmachtag in Brunsbüttel Ort

Ende August hat die Feuerwehr Brunsbüttel/Ort einen Mitmachtag ausgerichtet, wo die Brunsbütteler an diversen Stationen die Feuerwehrarbeit ausprobieren konnten. Vier Frauen waren begeistert und sind den darauffolgenden Dienstag zum Dienstabend gekommen.

„Die Männer haben uns belächelt, aber getraut hat sich keiner“, da waren sich Carmen Claußen (35), Susann Tonn(50), Saskia Tront(28) und Claudia Ulrich(51) einig.

Seit 1990 gibt es Frauen bei der Feuerwehr Brunsbüttel/Ort, jetzt sind es insgesamt zehn Kameradinnen.

Inzwischen sind die vier Frauen eingekleidet und nehmen an der Trupp-Ausbildung teil. In diesem Grundausbildungslehrgang werden alle Begrifflichkeiten, Handgriffe, Arbeitsgeräte und Löschfahrzeuge erklärt und gezeigt. Es werden immer wieder Knoten und Stiche zur Sicherung und Rettung geübt, kleine Übungen werden gemacht und auch das Steigen einer dreiteiligen Schieb- oder vierteiligen Steckleiter muss geübt werden. „ Es ist wichtig die einzelnen Griffe zu können, kennen reicht nicht“, sagt Wehrführer Hubert Heß. Es ist wichtig, dass sich im Ernstfall alle aufeinander verlassen können und daher muss jeder Handgriff sitzen.

Die Kinder von Carmen Claußen und Saskia Tront sind ebenfalls in der Feuerwehr, sie sind Löschwelpen bei der Kinderfeuerwehr. „Wenn wir beide Dienst hatten, gibt es bei uns Sonntags kein anderes Thema“, erzählt die alleinerziehende Carmen Claußen. Bei Susann Tonn sind oder waren viele Familienmitglieder in der Feuerwehr „und ich bin jetzt auch dabei.“ Bei Claudia Ulrich musste Hubert Heß noch ein bisschen Überzeugungsarbeit leisten.  Auch nach einigen Wochen sind alle noch hochmotiviert und mit Spaß dabei.

Wehrführer Hubert Heß hofft, dass alle vier mit Freude dabei bleiben und für die Gemeinschaft da sind – auch wenn dies bedeutet, das mal persönliches zurückgestellt werden muss.

Kommentarfunktion deaktiviert.