Aktuell

Feierliche Übergabe der Kinder aus der Kinderfeuerwehr in die Jugendfeuerwehr

Der 08.09.2018 wird wohl als weiterer Meilenstein in die Geschichte der Feuerwehr der Stadt Brunsbüttel eingehen.

An diesem Tag wurden die ersten acht Kinder der Kinderfeuerwehr Brunsbüttel an die Jugendfeuerwehr Brunsbüttel übergeben.

Der Tag startete um 09:00 Uhr am Gerätehaus Brunsbüttel/Ort. Von dort starteten die acht Kinder mit drei Betreuern in Richtung Wache Nord. Dort angekommen wurden die acht Kinder mit Kleidung der Jugendfeuerwehr ausgestattet. Nachdem dann alle die passende Größe gefunden haben, begann der gemeinsame Dienst mit der Jugendfeuerwehr.

Auf dem Programm stand die Abnahme des letzten Flämmchens. So wurden drei Stationen gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr aufgebaut. Die erste Station war der Löschangriff. Dort mussten die Kinder unter Beweis stellen, dass sie in den letzten drei Jahren die Geräte für den Löschangriff kennen gelernt haben und wissen, in welcher Reihenfolge diese aufgebaut werden.  Mit Hilfe der Jugendfeuerwehr bauten Sie diesen dann auf und zeigten den Prüfern, dass sie einen sicheren Umgang mit den Gerätschaften beherrschen.

Bei der zweiten Station mussten die Kinder zeigen, wie eine stabile Seitenlage funktioniert.  Diese Übung war für die Kinder ziemlich leicht. Doch für den Ernstfall sehr wichtig.

Die dritte Station war eine bekannte Übung für die Kinder. Hier mussten sie eine Kerze anzünden. Einmal mit einem Streichholz und einmal mit einem Feuerzeug. Außerdem mussten die Kinder erklären, was zu beachten ist, wenn man eine Kerze anzünden möchte. Auch dies machten die Kinder mit Bravour.

Die vierte Station war etwas theoretischer. Hier mussten die Kinder zeigen, was sie alles über die Feuerwehr wissen. So mussten sie vier Fahrzeugarten aufzählen sowie 4 Arten der Feuerwehr. Außerdem mussten sie erzählen, was alles zur Persönlichen Schutzausrüstung eines Feuerwehrmannes/Feuerwehrfrau gehört und was die vier Aufgaben der Feuerwehr sind. Auch dies meisterten die Kinder ohne große Probleme.

Und so bestanden alle acht Kinder die Kinderflamme und konnten in die Jugendfeuerwehr übernommen werden.

Dazu haben sich die Leitung der Kinderfeuerwehr und die Jugendfeuerwehrwartin etwas Besonderes ausgedacht. Ein großes Löschfahrzeug wurde auf den Hof der Wache Nord gefahren. Auf der einen Seite verabschiedeten die Leitung der Kinderfeuerwehr, Jennifer Bielenberg und Sandra Kletetschka, sowie Ortswehrführer Hubert Heß die Kinder aus der Kinderfeuerwehr und überreichten die Urkunden. Im Fahrzeug zogen sich die Kinder dann die Jugendfeuerwehrkleidung an und wurden auf der anderen Seite des Fahrzeuges von der Jugendfeuerwehrwartin Verena Wolf und dem Ortswehrführer Lars Kumbartzky in die Jugendfeuerwehr begrüßt.

Im Anschluss wurde noch gemeinsam gegrillt, um den Tag ausklingen zu lassen.

Für die Leitung der Kinderfeuerwehr war es ein sehr emotionaler Tag. Nach drei gemeinsamen Jahren in der Kinderfeuerwehr, fiel es doch sichtlich schwer die Kinder nun gehen zu lassen. Besonders weil sieben Kinder Gründungsmitglieder der Kinderfeuerwehr waren und diese mit aufgebaut haben. Jedoch ist es auch schön zu sehen, dass die Kinder nun ihren weiteren Weg in der Jugendfeuerwehr gehen werden.

Dass dieser ein wichtiger Tag für die Feuerwehr Brunsbüttel ist, zeigte sich auch daran, dass der Gemeindewehrführer Bernd Meier, der stell. Gemeindewehrführer und Ortwehrführer Lars Kumbartzky, der stellv. Ortswehrführer Marc Weilke, der Ortswehrführer Hubert Heß sowie der Leiter der Hauptamtlichen Wachabteilung sich Zeit genommen haben und diesen Tag begleitet haben, obwohl die Eröffnung der Schleusen-Gemeinschaftsschule als Parallel-Veranstaltung lief.

 

 

Kommentarfunktion deaktiviert.