Aktuell

Jahreshauptversammlung in der Wache Nord am 02.02.2018

Um 19:00 Uhr wurde die diesjährige Jahreshauptversammlung der FF Brunsbüttel-Stadt in der Wache Nord von Wehrführer Lars Kumbartzky eröffnet. Zu Beginn begrüßte er alle anwesenden Mitglieder, sowie ins besondere die anwesenden Ehrenmitglieder Paul Mehlig, Uwe Rathje, Ernst Rupp sowie Heinz Dieter Rusch. Als Gäste konnten dieses Jahr der Bürgermeister Herr Mohrdieck, Fachbereichsleiter Herr Matzik, Gemeindewehrführer Bernd Meier, der stellvertretende Ortswehrführer Lars Paulsen sowie Vertreter des Jugendausschusses begrüßt werden.

Im Anschluss an die Begrüßung erhoben sich alle Kameraden und Gäste zu einer Gedenkminute an die verstorbenen Mitglieder Heinz Perke, Gerhard Friedrich und Inge Wagner. Ihre Dienste in der Wehr wurden von Wehrführer Kumbartzky gewürdigt.

Als nächster Punkt wurde die Beschlussfähigkeit geprüft. Von 66 wahlberechtigten Mitgliedern waren 45 anwesend und die Versammlung somit beschlussfähig.

Die diesjährige Tagesordnung sowie das Protokoll der letztjährigen Versammlung wurden einstimmig genehmigt.

Es folgte ein ausführlicher Jahresbericht von Wehrführer Kumbartzky. Hier erläuterte er den Mitgliedern die Anzahl und die Art der geleisteten Einsätze des vergangenen Jahres, aber auch die Mitgliederzahl war Thema seines Berichtes. Die Zahl der aktiven Mitglieder ist stabil, jedoch würde er sich freuen, wenn doch noch der ein oder andere Mitbürger als neues Mitglied begrüßt werden könnte.

Am Ende seines Jahresberichts gab er indes bekannt, dass er für das Amt des stellvertretenden Gemeindewehrführers kandidieren wird.

 

Im weiteren Verlauf folgten der Kassenbericht, der Kassenprüfungsbericht sowie die Vorstellung und Genehmigung des Einnahmen- und Ausgabenplans für das Jahr 2019. Es gab bei allen Punkten keine Beanstandungen und sie wurden einstimmig genehmigt.

Auch in diesem Jahr wurden wieder neue Kameraden in die aktive Wehr übernommen. Finn Wolter aus der Jugendfeuerwehr, sowie die Kameraden Leon Sommer und Mobin Waseq wurden einstimmig übernommen und zu Feuerwehrmännern befördert.

Im folgenden mussten ein neuer Gruppenführer für die Gruppe 1 Nord, sowie ein neuer Gruppenführer Süd in einer geheimen Wahl gewählt werden.

Neuer Gruppenführer der Gruppe 1 Nord ist Kamerad Kristen Ziegler, neuer Gruppenführer der Gruppe Süd ist Kamerad Stefan Thaden.

Der Kamerad Fabian Wiese wurde einstimmig erneut zum Kassenprüfer Süd gewählt.

In den Festausschuss wurden in diesem Jahr die Kameraden Marcel Rehberg und Marco Hinz in einer offenen Wahl einstimmig gewählt.

Weiter ging es mit einigen Ehrungen.  In diesem Jahr wurden die Kameraden Jan Schreiber, Jörg Beyrow und Benjamin Hufer mit dem Rettungsschwimmabzeichen der DLRG in Silber ausgezeichnet. Der Kamerad Carsten Salz wurde für 10 Jahre aktiven Dienst geehrt.

Bürgermeister Mohrdieck übernahm die letzte Ehrung. Der Kamerad Bodo Rath wurde für 40 Jahre aktiven Dienst mit dem Brandschutzehrenzeichen in Gold am Bande geehrt.

Neben den Ehrungen gab es auch einige Beförderungen. Zum Oberfeuerwehrmann, bzw. zur Oberfeuerwehrfrau wurden  die Kameraden Marco Hinz, Domenik Paschke, Torben Gaulke sowie die Kameradin Jennifer Wiegel befördert. Die Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann bekamen die Kameraden Tim Beyrow und Fabian Wiese. Die Kameraden Udo Peter Günther, Kai Kreienbrink und Kristen Ziegler wurden zum Löschmeister befördert.

 

Nach den Ehrungen und Beförderungen richtete Bürgermeister Mohrdieck ein par Worte an die anwesenden Mitglieder. Er gratulierte allen und überbrachte Grüße im Namen der Stadt, der Bürgervorsteherin sowie der Ratsversammlung. Er bedankt sich für die geleistete Arbeit der Feuerwehr beim Brandschutz, aber auch bei Veranstaltungen. Desweiteren lobt er die Mitgliederwerbung, u.a. durch die laufende Schul AG und die Ausbildung von Asylbewerbern. Außerdem ging er in seiner Ansprache auf das Thema der Schiffsbrandbekämpfung ein und betonte, dass dies für unseren Standort eine wichtige Aufgabe und Ausbildung sei. Er erfreut sich darüber, dass die Ortswehr gut aufgestellt ist und wünscht allen Kameraden und Kameradinnen stets eine gesunde Heimkehr von Ihren Einsätzen.

Als nächstes folgten ein par Grußworte der weiteren Gäste. So überbrachte Gemeindewehrführer Bernd Meier Grüße vom Kreiswehrführer, der sich entschuldigen lies. Er bedankt sich im Namen der Wehr bei der Stadt für die vorhandenen und bereitgestellten Mittel, unter anderem für die Ersatzbeschaffung von Fahrzeugen sowie der Beschaffung neuer Einsatzbekleidung und Einsatzhelme. Weiterhin betonte er die Förderung der Ehrenämter und die damit eingeführte Motivationskarte.

Ein Lob sprach er an die Kameraden Marco Hinz, Jennifer Wiegel, Marcel Rehberg und Jennifer Stelling aus, die sich um den Internetauftritt der Feuerwehr bemühen sowohl auf der Homepage, wie auch in den sozialen Netzwerken.

Ein weiteres Wort richtete er an die Integrationsgruppe. Er sei froh, dass bisher zumindest ein neuer Kamerad aus dieser Gruppe entsprungen ist und dankt hier nochmal allen, die bei dieser Gruppe geholfen haben.

Im Anschluss übergab er das Wort an den stellvertretenden Ortswehrführer Brunsbüttel Ort Lars Paulsen. Dieser übermittelte Grüße der Ortswehr sowie dem Spielmannszug. Weiterhin gab er bekannt, dass auch er für das Amt des stellvertretenden Gemeindewehrführers kandidieren wird.

Das Schlusswort hatte Wehrführer Kumbartzky. Er bedankte sich nochmals bei allen Kameraden für die Leistung im letzten Jahr. Für das nächste Jahr würde es Pläne zur Ergänzung der Strukturen innerhalb der Wehr geben und er würde sich über Unterstützung der Mitglieder sehr freuen.  Um 20:58 beendete er die Versammlung. Im Anschluss lichteten sich die Reihen, aber einige Kameraden blieben noch zusammen sitzen, um den restlichen Abend in Kameradschaftlicher Atmosphäre ausklingen zu lassen.

 

 

Kommentarfunktion deaktiviert.