Aktuell

Mitgliederversammlung der Gemeindefeuerwehr

Am Freitag den 29.März 2019 fand die Mitgliederversammlung der Gemeindefeuerwehr Brunsbüttel, unter der Leitung des Gemeindewehrführers Bernd Meier und der Beteiligung von 110 Mitgliedern und Gäste,  statt.

nach einem leckeren Imbiss wird um 19:30 Uhr durch Gemeindewehrführer Bernd Meier die Versammlung eröffnet und stellt fest, daß die Versammlung beschlussfähig ist. Der Gemeindewehrführer bittet alle sich von den Plätzen zu erheben und dem verstorbenen Kameraden Peter Heinz Jungclaus zu gedenken.

Er begrüßt alle Kameradinnen und Kameraden sowie die Ehrenmitgliederund die Damen der Verwaltungsabteilung. Ferner begrüßt der Gemeindewehrführer die Gäste Martin Schmetje,Thilo Matzik, Ralf Kist, Klaus Vollmert, Olaf Gripp, Markus Pott, Jan Schreiber, die Kameraden Witt und Lühr der FF Neufeld, Maik Wulf der FF Averlak, Wilfried Hansen, Bernd Wutkowsky und Michael Kunkowsky, Hans-Werner Monsees und Ivonne Blunk vom Havariekommando.

Auf der Tagesordnung folgt jetzt die Abstimmung über die Satzung der Gemeindfeuerwehr, diese wird einstimmig angenommen, weiter werden durch die Mitgliederversammlung die Stelv. Ortswehrführer sowie die Fachresourcenleiter in den Vorstand berufen. Bernd Meier gibt einen ausführlichen Überblick zum Jahresbericht, den Einsätzen und Aktivitäten gemäß angefügter Dokumentation.  Weiter werden die Berichte der Kinder und Jugendfeuerwehr sowie der Brandschutzeziehung und Aufklärung vorgetragen. Der Fachdienstleiter der Hauptamtlichen Wachabteilung legt einen umfangreichen Bericht vor.

nachdem das Kassenergebnis von 2018 von der Versammlung abgesegnet wurde, wurde nachdem Kassenprüfungsbericht der Vorstand einstimmig bei eigenen Enthaltung entlastet. Der Einnahe- und Ausgabeplan für 2020 wurde verabschiedet.

Auf der Versammlung wurden folgende Kameraden Geehrt oder Befördert

Knut Fromberg wird vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

Jenny Bielenberg wird von Löschmeisterin zur Oberlöschmeisterin befördert.

Jens Brümmerstedt wird zum Oberbrandmeister befördert.

Lars Kumbartzky wird zum Hauptbrandmeister 3* befördert.

der nächste Tagesordnungspunkt gehört der Schiffsbrandbekämpfung, hier ist der Havariekommandant extra aus Cuxhaven angereist. Der Havariekommandant Hans-Werner Monsees begrüß alle Teilnehmer und stellt sich kurz vor. Herr Monsees unterstreicht die Wichtigkeit der Aufgabenstellung des Schiffsbrandschutzes und der Zusammenarbeit mit den Feuerwehren. Der HK geht kurz auf die Strukturen des HK ein. Danach nimmt er Stellung zum Einsatz auf der Lührssen-Werft und lobt eine hohe Kompetenz der Feuerwehr Brunsbüttel. Weiter geht Herr Monsees speziell auf die Gerüchte und Mißverständnisse zum Verbleib der Feuerwehr Brunsbüttel in der Schiffsbrandbekämpfung ein. Es war zu keinem Zeitpunkt gewünscht, dass die FF Brunsbüttel ausscheidet. Ganz im Gegenteil möchte man auf die Leistungsfähigkeit, Erfahrung und Kompetenz der Feuerwehr Brunsbüttel nicht verzichten. Bedingt durch die Strukturen der Länder und des HK kamen diese Mißverständnisse auf. Er erläutert die gesetzlichen Grundlagen dazu. Anhand von Einsätzen der letzten Jahre machte er die Sinnhaftigkeit des Tuns deutlich. Die qualitativen Unterschiede der Standorte mit über 1000 Einsatzkräften sind zu harmonisieren und die Ausbildungsrichtlinien zu vereinheitlichen. Derzeit werde an einer neuen Generalvereinbarung gearbeitet. Personelle Probleme bei den kleineren Feuerwehren führten zu strukturellen Veränderungen. Die starke Feuerwehr Brunsbüttel soll auf jeden Fall dabei bleiben. Gerade der NOK stehe im besonderen Fokus des HK. Auch das Innenministerium möchte die FF Brunsbüttel dabei haben. Es sei schade, dass es den Unmut in der Mannschaft gegeben hat. Herr Monsees hofft aber, die Unstimmigkeiten ausgeräumt zu haben. Die Unstimmigkeiten konnten heute im Vorfeld mit der Gemeindewehrführung ausgeräumt werden. Es werde ein sehr enger Kontakt Feuerwehr/HK aufgebaut. Herr Monsees dankt allen für die hohe Motivation und die Bereitschaft einer weiteren Mitarbeit im Schiffsbrandschutz. Der Gemeindewehrführer dankt dem Havariekommandanten und seiner Kollegin Frau Blunk für den Besuch und die konstruktiven Gespräche für die weitere Zusammenarbeit.

Der Bürgermeister hat das Wort

Martin Schmetje begrüßt alles Kameraden und Gäste und überbringt die Grüße der Verwaltung und Selbstverwaltung des Rathauses. Er dankt alles Kammeraden für die geleistet Arbeit und die ständige und verlässliche Einsatzbereitschaft der Wehr. Herr Schmetje geht auch auf die Vorbesprechung mit dem HK ein und unterstreicht seinerseits die Wichtigkeit der Mitwirkung der FF Brunsbüttel bei der Schiffsbrandbekämpfung. Der Bürgermeister bewundert die Haltung und Lebenseinstellung der Feuerwehrleute zum Schutze der Allgemeinheit. Herr Monsees konnte verlorenes Vertrauen wieder herstellen und betont die win-win-Situation für beide Partner.

Danach geht der Bürgermeister auf den Neubau Wache Süd ein. Herr Schmetje berichtet von den Gesprächen mit dem Innenministerium und den Gremien der Stadt auch im Hinblick auf die finanzielle Situation der Stadt. Es werde trotz Beschluß zum Bau der Wache eine Kooperation mit VSU angestrebt. Der Bürgermeister hat einen Aufschub der endgültigen Entscheidung bis zum Jahresende geplant, um alle Möglichkeiten erneut zu prüfen. Man könne jeden Euro nur einmal ausgeben und die Stadt hat sehr viele Baustellen abzuarbeiten. Eine Kooperation sei unbedingt notwendig. Die Rahmenbedingungen müssen nun geklärt werden. Am 09.04. tagt der Hauptausschuß. dort werde man darüber erneut verhandeln. Die Mannschaft nahm die Ausführungen schweigend auf. Zum Abschluß dankt der Bürgermeister für die Aufmerksamkeit und bittet um Verständnis für seine Haltung.

Grußworte der Gäste,  Ralf Kist spricht für die Polizei und lobt die stets gute Zusammenarbeit und Leistungsfähigkeit der Feuerwehr. Kai Ehlers dankt als Amtswehrführer für partnerschaftliche Zusammenarbeit und überbringt die Grüße der Feuerwehr Averlak-Blangenmoor und Eddelak. Marcus Pott dankt im Namen aller WFs für die gute Zusammenarbeit und die professionelle Hilfe durch die Feuerwehr Brunsbüttel. Kamerad Pott betont, das VSU eine Kooperation wünscht und bittet um neutrale Bewertung aller Gegebenheiten zur Beschlußfassung.

Lars Kumbartsky spricht das Schlußwort und dankt allen Kameraden für gute Motivation und Einsatzbereitschaft . Ganz besonderer Dank gilt Bernd Meier für seine unermüdliche Arbeit für die Feuerwehr.

Um 21:50 Uhr ist die Versammlung beendet.

Jahresbericht 2019

 

Kommentarfunktion deaktiviert.