Aktuell

Übung bei den Vereinigten Asphalt Mischwerken

Im Rahmen unseres Übungsdienstes am 07.06.2019 fand eine Übung auf dem Gelände der VAM (Vereinigte Asphalt Mischwerke) in Brunsbüttel statt. Um die Einsatzkräfte zu fordern wurden zwei Ereignisse gleichzeitig angenommen, sodass jeder Teilnehmer fest eingebunden war und einen Lernerfolg mitnehmen konnte.

Bei der Ankunft am Übungsobjekt holte sich der Einsatzleiter seine notwendigen Informationen vom Betriebsleiter und führte anschließend seine Erkundung durch. Es war schnell klar, dass es sich um zwei Szenarien handelt und ein erhöhter Bedarf an Mensch und Material besteht.

Szenario 1: Auf ca. 10 Metern Höhe ist es zu einer Verpuffung gekommen. In dem Produktionsgebäude wird eine Person vermisst.

Hier wurden das HLF Nord sowie die Drehleiter eingesetzt. Mehrere Trupps gingen unter Atemschutz vor und konnten zunächst keine Person im betroffenen Bereich feststellen. Ein Feuer gab es nicht, nur eine starke Verrauchung. Daraufhin weitete der Abschnittsleiter den Suchbereich aus und konnte nach wenigen Minuten einen Erfolg vermelden – die Person ist gefunden. Auf Grund einer angenommenen Rückenverletzung wurde die Person schonend über die Drehleiter gerettet.

Szenario 2: In einer Lagerhalle mit angeschlossenem Werkstattgebäude wurde ein fortgeschrittender Brand mit Menschenleben in Gefahr angenommen. Außerdem befinden sich Gasflaschen im hinteren Teil sowie ein voller Dieseltank vor der Lagerhalle.

In diesem Einsatzabschnitt wurden das LF 10 und das LF 16 eingesetzt. Auch hier gingen mehrere Atemschutztrupps vor um die Person zu retten und das Feuer zu löschen. Die übrigen Mitglieder kühlten den Dieseltank bzw. bauten eine Riegelstellung auf, um ein Übergreifen des Feuers zu verhindern. Die vermisste Person wurde nach kurzer Zeit gefunden und ins Freie gerettet. Auch das angenommene Feuer wurde schnell eingedämmt und schließlich komplett gelöscht.

Der mit zwei Feuerwehrmitgliedern besetzte Einsatzleitwagen (ELW 1) wurde als Bindeglied zwischen den Einsatzabschnitten, dem Einsatzleiter sowie der Leitstelle eingesetzt. Hier wurde das Einsatztagebuch sowie die Kräfteverwaltung geführt und eine Lagekarte erstellt. Auch die Kommunikation über die Telefonanlage wurde geprobt und den Abschnitten die richtigen Rufgruppen im Digitalfunk zugewiesen.

Zum Abschluss gab es eine Nachbesprechung der Übung mit allen Beteiligten. Der Betriebsleiter erklärte uns zudem noch die Funktionsweise der Anlage und welche Stoffe sich auf dem Gelände befinden.

An dieser Stelle ein Dank an die Firma Vereinigte Asphalt Mischwerke für die sehr gelungene Übung.

 

Kommentarfunktion deaktiviert.