ADAC Blaulicht Fahrsicherheitstraining

Am Samstag machten sich eine Kameradin und 8 Kameraden auf den Weg nach Kiel. Ziel war ein abgesperrtes Gelände, wo wir verschiedene Gefahrensituationen mit unseren Feuerwehr Fahrzeugen üben konnten. Unter der Leitung des ADAC wurde zuerst eine kurze Theorie Einheit behandelt. Neben organisatorischen Inhalten wurde hier zunächst die Erfahrung auf den Fahrzeugen erfragt. Auch auf Wünsche oder besondere Situationen, welche uns im Alltag schon begegnet sind, wurde direkt eingegangen.

Im Anschluss daran begann der praktische Teil des Tages. Eine Slalom Fahrt mit den verschiedenen Fahrzeugen und verschiedenen Geschwindigkeiten stand auf der Tagesordnung. Weiter ging es nach dieser „Aufwärmphase“ mit einem durch Pylonen markierten Parcours. Hier gab es verschiedene Stationen. So musste z.B. in einem bestimmten Bereich ein Fahrzeug herein gefahren und auf engstem Kreis gewendet werden. Eine weitere Station war ähnlich einer Kreuzung in einem engen Straßen Abschnitt. Rückwärts in die Kreuzung einfahren und dadurch ein Wendemanöver ausüben war hier die Aufgabe. Hier wurde auch geübt, wie sich Stress dabei auswirkt. So wurden uns über Funk während den Manövern diverse Aufgaben gestellt: Warnblinker an, Blaulicht an, Warnblinker aus, Scheibenwischer an, usw. lauteten die Befehle.

Nach einer kurzen Pause ging es zurück zum Slalom. Diesmal mussten auch hier Aufgaben zusätzlich abgearbeitet werden. Im Anschluss wurde die Fahrbahn bewässert. Nun stand das Bremsen an. Aus einer bestimmten Geschwindigkeit sollte diesmal eine Gefahrenbremsung ausgeführt werden. Hier machten sich die verschiedenen Bremssysteme und Bereifungen der Fahrzeuge bemerkbar.

Als Abschluss wurde eine weitere Gefahrensituation mit einem Hindernis geübt. Auch hier war die Fahrbahn feucht. Aus einer bestimmten Geschwindigkeit musste diesmal am Ende während dem Bremsen zusätzlich einem Hindernis ausgewichen werden; hier kam es darauf an zu entscheiden, wie man dies am besten löst. Auch diese Aufgabe haben alle gemeistert und so ging ein heißer Übungstag zu Ende.

Während der gesamten Veranstaltung galten die allgemeinen Hygiene Vorschriften. Durch den ADAC wurden wir während der gesamten Veranstaltung mit Getränken versorgt, hierfür und für die tolle Ausführung des Trainings möchten wir uns beim ADAC und den anwesenden Trainern bedanken.