Brennt Segelyacht

Datum: 7. August 2015

Zeit: 14:37 - 16:30

Ort: ·

Stichwort: FEU Y

Alarmierte Einheiten: Löschzug Nord , HAWA und LG Süd

Beschreibung

Segelyacht brannte in der Schleuseneinfahrt NOK „Neue Nord“ in voller Ausdehnung. Auf der Yacht explodierte im Einsatzverlauf eine Gasflasche.

Die Besatzungsmitglieder konnten sich nach einem Sprung ins Wasser ans Ufer retten, wo sie vom Rettungsdienst übernommen und ins Krankenhaus gebracht wurden.

Die Feuerwehr Brunsbüttel übernahm die Brandbekämpfung von der Wasserseite mit dem Feuerlöschschlepper „LUCHS“ und der HAWA, sowie LG Süd an Bord.
Hier waren zwei C-Rohre im Einsatz.

Landseitig übernahm der LZ Nord die Brandbekämpfung über die Steganlage des Yachthafens. Hierfür musste eine längere Wasserversorgung aufgebaut werden.
Im Einsatz war von dort ein C- und später ein Schaumrohr.

Das ausgebrannte Segelboot wurde mit einem Makkerboot der Reederei Schramm zum Binnenhafen verbracht, wo weitere Nachlöscharbeiten mit einem Schaumrohr erfolgten.

 

Hier geht es zum Zeitungsbericht

Brennt Segelyacht